DE EN
Newsletter.jpg

News

180601Mugello_1445x900.jpg

2018/06/01 - GP d'Italia / FP Report

#ItalianGP: ERSTAUNLICHE RÜCKKEHR IN DEN RENNALLTAG

ERSTAUNLICHE RÜCKKEHR IN DEN RENNALLTAG

Dominique Aegerter musste am ersten Trainingstag in Italien zwar die Zähne zusammenbeissen, trotzdem sorgte er mit der 15.-schnellsten Rundenzeit nach den Freitagssessions für eine mittlere Sensation.

Fünf Wochen nach seinem Trainingssturz mit dem Enduro-Bike bekam Dominique Aegerter grünes Licht für sein Comeback. Nach der medizinischen Untersuchung und dem ok der Rennärzte am Donnerstagnachmittag fieberte der 28-jährige Rohrbacher dem ersten Training entgegen. Trotzdem ging er mit einigen Bedenken in diese Session. Aegerter beendete FP1 nach einer sauberen Leistung auf Rang 22. Obwohl die vielen Schikanen auf dem schnellen Mugello Circuit eine schmerzhafte Angelegenheit für ihm sind, steigerte er sich am Nachmittag um eine Sekunde und beendete den Freitag mit der 15.-schnellsten Rundenzeit.

#77 Dominique AEGERTER (Kiefer Racing), FP1: P22 - 1´54.065 (19/19) / FP2: P15 - 1´53.096 (19/20):

"Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder zurück bin. Doch ich muss auch ehrlich eingestehen, dass ich letzte Nacht nicht wirklich gut geschlafen habe. Ich bin heute Morgen auch mit einem mulmigen Gefühl zur Strecke gekommen, weil ich mir nicht sicher war, ob alles gutgehen wird. Vor dem ersten Training habe ich von den Ärzten der Clinica Mobile Schmerzmittel bekommen. Ohne diese wäre es sicher nicht so gut gegangen. Abgesehen davon waren die ersten Runden pures Glücksgefühl, ich war so happy endlich wieder mit meinem Bike fahren zu können."

"Beide Trainings waren aber ziemlich anstrengend. In den Rechtskurven und bei schnellen Richtungswechsel spüre ich starke Schmerzen. Auf das Letztere bezogen gibt es hier leider jede Menge. Andererseits muss ich sagen, dass das Team einen super Job macht und mich optimal unterstützt. Wir haben eigentlich sofort dort weitergemacht, wo wir vor meiner Verletzung aufgehört hatten. Und das, obwohl ich erst seit einer Woche wieder Rumpf- und Beintraining machen kann. Als 15.-Schnellster nach dem ersten Tag in das Wochenende zu starten, ist natürlich sehr erfreulich und kommt auch unerwartet. Hoffentlich verschlimmert sich nun meine Verfassung über Nacht nicht und dass der Muskelkater auch nicht allzu schlimm wird. Ich möchte natürlich das restliche Wochenende auf diesem Niveau weitermachen und mein Ding bis zum Ende durchziehen."

Moto2™ GP d‘Italia - Kombinierte Zeitenliste (FP1/FP2):
1 Joan MIR / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / 1´52.124 (FP2)
2 Sam LOWES / GBR / Swiss Innovative Investors / KTM / 1´52.236 +0.112 (FP2)
3 Francesco BAGNAIA / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´52.237 +0.113 (FP2)
15 #77 Dominique AEGERTER / GER / Kiefer Racing / KTM / 1´53.096 +0.972 (FP2)