DE EN
Newsletter.jpg

News

190307Losail_2388x900.jpg

2019/03/07 - Moto2™ WM 2019: #QatarGP

Start in neues Abenteuer beim Flutlichtspektakel in der Wüste von Katar

Nach einer durchwachsenen Saison 2018 blickt Dominique Aegerter dem Eröffnungsrennen der diesjährigen Moto2™ Weltmeisterschaft an diesem Wochenende erwartungsvoll entgegen.

Mit dem Start der Meisterschaft beginnt für Dominique Aegerter ein neues Kapitel. Zuvor läutete sein Teamwechsel zu dem im schweizerischen Tessin stationierten Rennstall Forward Racing die Rückkehr der italienischen Edelmotorradschmiede MV Agusta in den Grand-Prix-Sport ein. Der ehrgeizige Rennfahrer aus dem Kanton Bern will seinen massgeblichen Beitrag dazu leisten, um die glorreichen Zeiten von MV Agusta in den 1960er bis Mitte der 1970er Jahre wieder aufleben zu lassen.

Der aktuelle WM-Kalender umfasst auch dieses Jahr wieder 19 Rennen. Das Eröffnungsrennen findet wie in den vergangenen Jahren unter der beeindruckenden Flutlichtanlage auf der Rennstrecke von Losail statt. Hinsichtlich der Technik gibt es aber einige Neuerungen bzw. Änderungen. Die wichtigste betrifft die neuen Einheitsmotoren von Triumph. Dieser Dreizylinder-Motor der englischen Traditionsmarke löst die 600cccm Honda-Triebwerke ab und hat mit 765ccm Hubraum mehr Leistung. Eine nicht minder unwichtige Änderung betrifft den Zeitplan eines Rennwochenendes. Für die Moto2- als auch für die Moto3-Klasse wurde das Qualifying-Format dem der Premier Class MotoGP angepasst, mit dem Unterschied, dass in den kleinen Klassen die ersten 14 Fahrer nach den freien Trainings direkt für das Q2 qualifiziert sind. Aus Q1 steigen die schnellsten vier Fahrer auf.

#77 Dominique AEGERTER (MV Agusta Idealavoro Forward, MV Agusta F2):

"Ich freue mich auf den Start der Meisterschaft und natürlich auch auf diese neue Herausforderung. Wir haben bei den Tests viele Erfahrungen mit dem neuen Motorrad gesammelt. Wir wissen, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben. Trotzdem bin ich froh, dass es jetzt mit dem ersten Rennen losgeht. Ich freue auf diese Aufgabe mit meinem neuen Team. Gleichzeitig bin ich auch ein bisschen stolz, bei der Rückkehr von MV Agusta nach 42 Jahren Teil dieses Projekts zu sein. Ich denke, wir sind allemal für den Auftakt gut gerüstet und bereit alles zu geben, um dieser Traditionsmarke mit dem klangvollen Namen wieder zu Erfolg zu verhelfen. Darüber hinaus fühle ich mich mental und körperlich topfit. Meine Vorbereitung war wirklich super. Ich kann es also kaum erwarten, wenn es ab Freitag ernst wird. Doch wie gesagt, wir befinden uns noch in der Entwicklungsphase, es braucht also noch ein bisschen Zeit. Aber ich bin bereit das auf mich zu nehmen und dieses Projekt voranzubringen."

Daten Loasil International Circuit:
Erstmals Austragungsort GP Qatar: 2004
Länge: 5.380 Meter
Breite: 12 Meter
Längste Gerade: 1.068 Meter
Linkskurven: 6
Rechtskurven: 10
Beste Moto2™ Pole-Position: 1´59.052 (2016)
Moto2™ Rundenrekord: 1´59.421 (2016)
Dominique Aegerters Resultate 2018: Startposition 21 / 15.

#QatarGP Moto2™ Zeitplan (MEZ):
Freitag, 08. März: 12:45 - 13:25 FP1
Freitag, 08. März: 17:05 - 17:50 FP2
Samstag, 09. März: 12:20 -13:00 FP3
Samstag, 09. März: 16:25 - 16:40 Q1
Samstag, 09. März: 16:50 - 17:05 Q2
Sonntag, 10. März: 13:10 - 13:30 Warm-Up
Sonntag, 10. März: 16:20 Rennen (20 Runden - 107,6 km)