DE EN
domi77-portrait.jpg

News

200312Jerez_0016x900.jpg

2020/07/18 - MotoE™ World Cup 2020: GP de Espana / E-Pole

In erster E-Pole in die erste Startreihe gestürmt

Nach anfänglicher Nervosität gelang Dominique Aegerter im Qualifying für die Startaufstellung die Bestätigung, dass mit ihm schon in seinem Debütrennen zu rechnen ist.

Dominique Aegerter sorgte bislang an diesem Wochenende für hochgezogene Augenbrauen bei der Konkurrenz. Der Neuling des MotoE™ World Cup mischte in fast jeder Trainingssitzung ganz vorne mit. Auf drei Bestzeiten am vergangenen Mittwoch folgten in den freien Sessions am Freitag und Samstag zwei zweite Plätze. In der sogenannten E-Pole mit dem für Aegerter bisher unbekannten Qualifying-Modus mit nur einer fliegenden Runde sicherte sich der 29-jährige Rohrbacher mit Startplatz drei ein hervorragende Ausgangsposition für das Auftaktrennen am Sonntagvormittag.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica), Startplatz 3 - 1´48.876:

"Vor meiner ersten E-Pole war ich sehr nervös. Wegen der Startreihenfolge musste sich sehr lange warten. Allerdings konnte ich mir viele Konkurrenten in Ruhe anschauen und beobachten. Das war ungemein nützlich Doch bevor ich auf das Motorrad gestiegen bin, habe ich schön übelst geschwitzt. Als ich dann endlich rausfahren durfte, kam wegen des Sturzes von Nicolo Canepa die rote Flagge heraus. Das war Pech, weil ich bis zum neuen Anlauf zwei Runden herumrollen musste. Bei den hohen Asphalttemperaturen hat sich das sofort negativ auf den Reifengrip ausgewirkt. Zudem war auch die Batterie schon ein wenig heiss und verbraucht, als ich endlich meine Zeitenjagd starten durfte."

"Das war vielleicht ein kleiner Nachteil, aber ich bin mit meiner Runde zufrieden. Ich freue mich, dass ich bei meinem Debüt in dieser Serie als Dritter aus der ersten Reihe losfahren kann. Das ist sicher für mich und mein Team sehr positiv. Die Vorarbeit dafür haben wir in den freien Trainings geleistet. Seit den ersten Runden beim Test am vergangenen Mittwoch habe ich mich sehr wohl gefühlt. Im gestrigen Nachmittagstraining habe ich mir bei extremer Hitze allerdings ein wenig schwergetan, die Rundenzeit von FP1 zu erreichen. Als Fünfter war der Abstand zum Schnellsten ein wenig zu gross für meinen Geschmack. Doch heute Vormittag haben wir wieder in die Spur gefunden. Als Zweiter in FP3 musste ich also Vorletzter in die E-Pole gehen."

"Im Rennen will ich aber auch ganz vorne mitmischen. Ich bin schon gespannt, wie es morgen läuft. In diesem Sprint darf man sich absolut keinen Fehler erlauben, sowie man auch auf den Batterieverbrauch achten muss. Diese Dinge werden garantiert ein Erfolgsrezept sein. Zum Glück starten wir schon um 10 Uhr am Vormittag. Hinsichtlich der Temperaturen wird es also ein wenig angenehmer sein. Ich freue mich jedenfalls schon auf diese neue Herausforderung. Zuvor aber noch ein grosser Dank an meine Crew für ihren super Job, sowie auch alle massgeblich beteiligten Personen, die es zustande gebracht haben, dass wir an diesem Wochenende in die Saison starten dürfen."

#SpanishGP MotoE™ - Ergebnisse Qualifikationstraining:
1 Eric GRANADO / BRA / Avintia Esponsorama Racing / Energica / 1´48.620
2 Lukas TULOVIC / GER / Tech 3 E-Racing / Energica / 1´48.811 +0.191
3 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Dynavolt Intact GP / Energica / 1´48.876 +0.256