DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210807Most_4269x900.jpg

2021/08/07 - FIM Supersport World Championship: Czech Round / Samstag

Rang vier nicht das Maximum am Samstag in Most

Dominique Aegerter haderte im ersten Rennen bei der fünften Supersport-WM-Runde in Tschechien mit einer fragwürdigen Entscheidung der Rennleitung.

Nach zwei Pole-Position in Folge musste sich WorldSSP-Tabellenführer dieses Mal dem jungen Spanier Manuel Gonzales geschlagen geben. Dominique Aegerter war der Schnellste der Freitagstrainings und ging daher am Samstagvormittag bei schönem Wetter als klarer Favorit für Top-Spot in diese so wichtige Session.

Vom zweiten Startplatz traute sich der 30-jährige Schweizer trotzdem einiges für das erste Rennen des Wochenendes auf der neuen WorldSSP-Strecke zu. Aegerter erwischte auch einen guten Start, musste aber im Getümmel der eckigen Schikane nach dem Start einige Fahrer passieren lassen, brauchte aber nicht lange, um der Reihe nach Position für Position wieder aufzuholen. Je länger das Rennen dauerte, desto stärker wurde der Yamaha-Pilot des Ten Kate-Team, bis sein Vorwärtsdrang wegen eines Rennabbruchs gestoppt wurde.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6), P4:

"Der Abbruch hat uns nicht unbedingt in die Karten gespielt. Das war aus unserer Sicht ein wenig unglücklich. Am Start bin ich gut weggekommen. Aber in der ersten Kurve habe ich ein paar Positionen verloren. Ich bin bis auf Platz sechs zurückgefallen und hatte anfänglich auch Nachteile gegenüber meinen Vorderleuten, was den Grip angeht. Es brauchte ein paar Runden, bis ich meine Pace steigern und mit den anderen mithalten konnte. Ich habe auch schnell gemerkt, dass andere am Anfang ein wenig zu aggressiv waren. Diese Jungs konnte ich dann schnell überholen und startete die Verfolgung der ersten Drei. In etwa zur gleichen Zeit habe ich auch einen Crash eines anderen Fahrers mitbekommen. Die Rennleitung hat aber mit dem Abbruch so lange gewartet, bis die Zweidrittel-Distanz erreicht war."

"Dieses Vorgehen war meiner Meinung nicht ganz in Ordnung, weil eigentlich sofort die rote Flagge gezeigt werden sollte, sobald ein Fahrer stürzt. Offenbar wollten sie sich einen Re-Start ersparen. Es ist aber wie es ist und wir müssen uns heute mit dem vierten Platz begnügen. Bis zum morgigen Rennen müssen wir uns nun die Daten anschauen, damit wir sehen, wo und wie wir uns in den ersten Runden verbessern können. Da haben wir heute ein besseres Ergebnis verspielt. Wir sind dennoch gut aufgestellt und ich denke, wir können im zweiten Rennen bestimmt wieder um einen Podestplatz kämpfen."

#CZEWorldSBK - WorldSSP Superpole:
1 Manuel GONZALES / SPA / Yamaha ParkinGo Team / Yamaha YZF R6 / 1´35.213
2 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´35.253 +0.040
3 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki Puccetti Racing / Kawasaki ZX-6R / 1´35.409 +0.196

#CZEWorldSBK - WorldSSP Rennen 1 (Wertung nach 12 Runden):
1 Steven ODENDAAL / RSA / Evan Bros. WorldSSP Yamaha Team / Yamaha YZF R6 / 20´19.624
2 Manuel GONZALES / SPA / Yamaha ParkinGo Team / Yamaha YZF R6 / +0.369
3 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki Puccetti Racing / Kawasaki ZX-6R / +0.661
4 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / +2.074

#WorldSSP Stand:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 182

2 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 150
3 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki / 124

#CZEWorldSBK - WorldSSP Zeitplan für Sonntag, 25. Juli (MESZ):
09:25 - 09:40 Warm-Up
12:30 Rennen 2 (19 Runden - 80.028 km)