DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210808Most_2849x900.jpg

2021/08/08 - FIM Supersport World Championship: Czech Round / Sonntag

Alles überstrahlender sechster Saisonsieg in Most

Mit einer beeindruckenden Leistung stellte Dominique Aegerter am Sonntag im zweiten Rennen der WM-Runde in Tschechien die Rangordnung wieder her.

Mit der Bestzeit im Warm-Up am frühen Morgen war es für Dominique Aegerter der perfekte Start in einen erfolgreichen Rennsonntag auf dem abwechslungsreichen Autodrom von Most. Nachdem Aegerter am Samstagnachmittag in der Anfangsphase des ersten Laufs seine Stärke nicht ganz ausspielen konnte, haben der 30-jährige und seine erfahrene Crew des niederländischen Ten Kate Teams letzte Nacht die Daten ganz genau studiert und die daraus gewonnenen Erkenntnisse exakt umgesetzt. Der Yamaha-Pilot spielte im sonntägigen zehnten Saisonrennen vom Start weg eine bedeutende Rolle. Noch in der Auftaktrunde setzte er sich an die Spitze des Feldes und machte wenige Runden vor Schluss alles klar, nachdem zuvor ein wilder Kampf um den Tagessieg auf dem 4,2 Kilometer langen Rundkurs tobte.

Die nächste Supersport-WM-Meeting findet in zwei Wochen auf dem Circuito de Navarra in Spanien statt. Diese Strecke ist ebenfalls neu in den Rennkalender der Meisterschaft mit seriennahen Rennmaschinen hinzugekommen.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6), Rennen 2: Sieger

"Nach der gestrigen Enttäuschung ist dieser Sieg eine grosse Genugtuung. Ich freue mich riesig und bin mit meiner Leistung sehr happy. Es war vom Anfang bis zum Zielstrich ein mega-cooles Rennen, mit dem sehr erfreulichen Ausgang, dass wir 25 unglaublich wichtige Punkte für die Meisterschaft kassiert haben. Darüber hinaus denke ich, dass wir den Fans in jeder der 19 Runden eine grossartige Show geboten habe. Wir werden Rennen für Rennen stärker und verstehen das Motorrad immer besser, sowie auch ich mich mit jedem Mal in dieser Serie besser zurechtfinde. Es war mir ein Vergnügen an diesem Wochenende vor vielen tschechischen Fans zu fahren, sowie meinem Ten Kate Team, das seit vielen Monaten unglaublich hart für dieses Projekt arbeitet, diesen Sieg zu widmen. Gestern waren wir ein wenig unglücklich, dass wir nicht bis zur Zielflagge kämpfen konnten und dadurch vielleicht ein paar Punkte liegenlassen haben."

"Aber wir haben heute unseren Vorsprung in der Meisterschaft wieder ein wenig ausgebaut. Es war auch schon des Öfteren zu sehen, dass, wenn man nicht den besten Tag erwischt, sofort viele Punkte verliert. Die Konkurrenz ist unglaublich stark und nützt jede Gelegenheit. Daher werden wir Tag für Tag und Rennen für Rennen so weitermachen wie bisher. Wir sind aber auf einem sehr guten Level, der es uns ermöglicht in jeder Session und in der Superpole, um Topplatzierungen zu kämpfen. Am wichtigsten aber ist die Rennen auf dem Podium zu beenden und wenn möglich, um den Sieg zu kämpfen. Nächste Woche werde ich in Spielberg wieder MotoE™ fahren, bevor es eine Woche später in Navarra in der Supersport-WM weitergeht. Ich freue mich schon darauf meine Yamaha R6 auf dieser neuen Strecke dort wieder zu fahren."

#CZEWorldSBK - WorldSSP Rennen 2 (19 Runden):
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / 30´37.673

2 Steven ODENDAAL / RSA / Evan Bros. WorldSSP Yamaha Team / Yamaha YZF R6 / +1.064
3 Manuel GONZALES / SPA / ParkinGo Yamaha Team / Yamaha YZF R6 / +1.166

#WorldSSP Stand:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 207

2 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 170
3 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki / 137