DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210903MagnyCours_1009x900.jpg

2021/09/23 - FIM Supersport World Championship: Spanish Round / Vorschau

In Jerez wieder Erfolgserlebnisse schöpfen

Nach der herben Enttäuschung von Misano will sich Dominique Aegerter vollkommen auf den Gewinn der Supersport-WM konzentrieren.

Dominique Aegerter musste das letzten Supersport-Meeting am vergangenen Wochenende in Barcelona wegen seiner Verpflichtungen im MotoE™ World Cup auslassen. Beim Saisonfinale der Elektrobike-Serie in Misano hat der 30-jährige Schweizer bis zur letzten Runde um den Titel gekämpft. Obwohl als vermeintlicher Sieger ins Ziel gekommen, kostete ihm ein Entscheid der Rennleitung nach einem Zwischenfall mit dem Spanier Jordi Torres schliesslich den Gesamtsieg.

Dem Profi-Motorradrennfahrer aus dem Kanton Bern blieb nichts anders übrig, als diese bittere Pille zu schlucken und sich mit dem Vize-Titel zu begnügen, nachdem er schon im Vorjahr diesen begehrten Titel unschuldig versäumte. In der Supersport-Weltmeisterschaft mit seriennahen 600ccm Rennmaschinen stehen seine Chance ungleich besser, da Aegerter zum zweiten von drei aufeinanderfolgenden Meetings der Serie in diesem Monat auf der südspanischen Strecke von Jerez de la Frontera mit einem 45 Punktepolster kommt.

Die Rennen können Live via Streaming von ServusTV mitverfolgt werden.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6):

"Es fällt mir noch immer nicht leicht, die Enttäuschung vom vergangenen Sonntag hinunterzuschlucken. An diesem schwarzen Renntag gab es für mich nur einen positiven Aspekt und der war mein Ten Kate-Team zu unterstützen. Während ich in Misano war, habe ich natürlich jede Session in Barcelona aufmerksam verfolgt. Das Team hat einen guten Job gemacht. Simon Jerspersen und Galang Patrama haben ihre Aufgabe gut erledigt. Es hat mich gefreut, dass Simon mit meinem Motorrad gut zurechtgekommen ist und auch darauf aufgepasst hat. Ich habe das Team sehr vermisst, als ich mein Bike auf der Strecke von Barcelona fahren gesehen habe. Ein Track-Day am vergangenen Dienstag mit einigen Sponsoren und Fans hat mir etwas geholfen, Misano auszublenden."

"Aber jetzt kann ich es kaum mehr erwarten, zur Ten Kate-Familie zurückzukehren und auch zum Circuito de Jerez, den ich von vielen Jahren als Grand-Prix-Fahrer in- und auswendig kenne. Im Gegensatz zu den meisten anderen Strecken hatten wir mit dem Supersport-Bike keinen Test dort. Aber das sollte kein grosser Nachteil sein, weil ich ja genügend Streckenkenntnisse von Jerez habe. Jerez mag ich überhaupt sehr gerne. Zudem sollte in Spanien auch das Wetter gut sein, sodass wir mit stabilen Bedingungen rechnen können. An Jerez gibt es auch schöne Erinnerungen mit einem Podium in der Moto2, sowie auch einem Renn-Sieg in MotoE. Der Streckenverlauf ist sehr flüssig und es gibt einige gute Stellen zum Überholen. Am meisten freue ich mich aber darauf, wieder auf einer richtigen Rennmaschine zu sitzen."

Dominique AEGERTER’s Profil:
Alter: 30 (geboren am 30. September 1990)
Beruf: Rennfahrer
Wohnort: Rohrbach (Schweiz)
Größe: 174 cm
Gewicht: 69 kg
Motorrad: Yamaha YZF R6
Startnummer: 77

Erster Grand Prix: 2006 Portugal, 125ccm
Erste Grand Prix Pole-Position: 2014 Deutschland, Moto2™
Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: 2014 Holland, Moto2™
Erstes Grand Prix Podium: 2011™ Valencia, Moto2™
Erster Grand Prix Sieg: 2014 Deutschland, Moto2™
Grand Prix Siege: 1
Grand Prix Podiums: 7
Grand Prix Pole-Position: 1
Grand Prix Schnellste Rennrunde: 1
Grand Prix Starts (insgesamt): 220 (52 in 125 ccm / 168 in Moto2™)
WorldSSP Siege: 9
WorldSSP Podiums: 11
WorldSSP Pole-Positions: 3

Dominique AEGERTER’s Karriere:
2006: 125 ccm Weltmeisterschaft - 2 Starts (0 Punkte)
2007: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 23. (7 Punkte)
2008: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 16. (45 Punkte)
2009: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 13. (70,5 Punkte)
2010: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (74 Punkte)
2011: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (94 Punkte)
2012: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (114 Punkte)
2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (158 Punkte)
2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (172 Punkte)
2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (62 Punkte)
2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (61 Punkte)
2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (88 Punkte)
2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (47 Punkte)
2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 22. (19 Punkte)
2020: MotoE™ World Cup - Gesamt 3. (97 Punkte)
2021: MotoE™ World Cup – Vize-Titel (93 Punkte)

#ESPWorldSBK - WorldSSP Zeitplan (MESZ):
Freitag, 24. September: 11:25 - 12:10 FP1
Freitag, 24. September: 16:00 - 16:45 FP2
Samstag, 25. September: 10:25 - 10:45 Superpole
Samstag, 25. September: 15:15 Rennen 1 (17 Runden - 75.191 km)
Sonntag, 26. September: 09:25 - 09:40 Warm-Up
Sonntag, 26. September: 12:30 Rennen 2 (17 Runden - 75.191 km)

Streckendaten Jerez de la Frontera:
Länge: 4.423 Meter
Rechtskurven: 8
Linkskurven: 5
Pole-Position: links
Schnellste WSSP-Trainingsrundenzeit: 1´41.775 (2019)
Schnellste WSSP-Rennrunde: 1´42.532 (2019)

#WorldSSP Stand:
1 #77Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 302

2 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 257
3 Manuel GONZALES / SPA / Yamaha / 203
4 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki / 197
5 Luca BERNARDI / RSM / Yamaha / 161
6 Jules CLUZEL / FRA / Yamaha / 140
7 Randy KRUMMENACHER /SWI / Yamaha / 122
8 Raffaele DE ROSA / ITA / Kawasaki / 113
9 Federico CARICASULO / ITA / Yamaha / 113
9 Can ÖNCÜ / TUR / Kawasaki / 103
11 Niki TUULI / FIN / MV Agusta / 85
12 Hannes SOOMER / EST / Yamaha / 62
13 Christoffer BERGMANN / SWE / Yamaha / 46
14 Marc ALCOBA / SPA / Yamaha / 40
15 Kevin MANFREDI / ITA / Yamaha / 31