DE EN
domi77-portrait.jpg

News

211121Lombok_0793x600.jpg

2021/11/21 - FIM Supersport World Championship: Indonesian Round / Sonntag - Rennen 2

Weltmeistersaison mit weiterem Podium beendet

Der frischgebackene Champion Dominique Aegerter rundete am Sonntag auf der indonesischen Insel Lombok eine unglaubliche Rookie-Saison in der FIM Supersport World Championship mit dem zusätzlichen Titelgewinn der Teamwertung.

Für Dominique Aegerter und sein Ten Kate Racing Team ist am Sonntag ein Rennsportjahr zu Ende gegangen, das alle Erwartungen übertroffen hat. Nach dem Gewinn der Fahrerweltmeisterschaft vor einem Monat in Argentinien steht nun ebenfalls fest, dass Aegerter und sein Team aus den Niederlanden auch die beste Mannschaft des Jahres waren. Die Basis dafür waren die meisten Rennsiege, sowie zusammen auch die meisten Pole-Position erobert wurden und nicht zuletzt liess sich das erfolgreiche Gespann auch die meisten schnellsten Rennrunden gutschreiben. In einigen Fällen hält nun Aegerter den neuen WSSP-Streckenrekord.

Aegerter, der von der Pole-Position in das letzte Saisonrennen ging, wollte ein unvergessliches 2021 mit einem weiteren Sieg glanzvoll beenden. Der Rennverlauf war aber an Dramatik kaum zu überbieten. Anders als in einigen vorherigen Rennen hatte es der 31-jährige Yamaha-Pilot aus dem Kanton Bern im zweiten Lombok-Rennen mit nicht weniger als bis zu sechs Hochkarätern im Kampf um letzten Tagessieg in diesem Jahr zu tun. Eine kleine Unachtsamkeit in der letzten Runde war dann auch ausschlaggebend, dass sich Aegerter schliesslich mit Rang drei zufriedengeben musste. Diese Platzierung reichte aber, um die Krone der Teamwertung zu holen

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6)
Startplatz: Pole-Position / Rennen: P3

"Das letzte Rennen der Saison war Extraklasse, es war einfach unglaublich spannend. Ich denke, es hat jeden Zuschauer vom Sitz gerissen. Vor allem die letzten Runden waren hammerartig. Es war ein harter Kampf mit fünf bis sechs Gegner, jeden von ihnen mit sehr viel Erfahrung. Es war vorhersehbar, dass sich alles erst in der letzten Runde entscheiden wird. So war es dann auch. Ich bin als Zweiter in die letzte Runde gegangen und habe im ersten Abschnitt gleich Jules Cluzel überholt, was ziemlich am Limit war. Aber ich wollte heute unbedingt ganz oben auf dem Podest stehen, ich wollte diese Saison mit einem Sieg beenden. Vor der letzten Kurve hat Federico Caricasulo noch einen Angriff gestartet, auf den ich aber eine Antwort parat hatte. Es war erneut eine Situation, in der sowohl er als auch ich selbst sehr am Limit war. Leider habe ich diese Kurve nicht optimal erwischt, was Cluzel und Niki Tuuli genutzt haben und durchgeschlüpft sind. Doch Platz drei zum Saisonabschluss ist ebenfalls in okay. Mit diesem weiteren Podium haben wir die Teamwertung gewonnen. Das war auch unsere oberste Priorität für heute und es freut mich besonders den Fans zum Saisonabschluss noch einmal eine super Show geboten zu haben."

"Der Gewinn der Teamwertung macht mich sehr glücklich, da ich mit dieser tollen Mannschaft im nächsten Jahr weitermachen werde. Wir sind ein grossartiges Team. Jeder von uns arbeitet unglaublich hart daran, Erfolg zu haben. Alle glauben auch daran, genauso wie unsere Sponsoren, Ausrüster und alle weiteren Supporter. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem jedem von ihnen ein grosser Dank gebührt. Das Team erhält von allen die Unterstützung, die es braucht, damit sie das Bike fortwährend weiterentwickeln können. Der WM-Krone dieser Wertung ist die Bestätigung dafür, noch dazu, da wir in Barcelona zwei Rennen vorgeben mussten. Darüber hinaus gehören alle anderen Awards ebenfalls uns. Es war eine fantastische Saison, die unglaublich erfolgreich verlief. Es fällt mir immer noch nicht leicht, das alles zu begreifen, was wir zusammen erreicht haben. Danke Ten Kate, Danke an alle, die an dieses Projekt geglaubt und uns ihre Unterstützung gegeben haben. Wir werden versuchen, nächstes Jahr so weiterzumachen, damit wir ihr Vertrauen in uns weiterhin rechtfertigen."

"Ich möchte auch nochmals meinen Dank zum Ausdruck bringen, dass dieses Saisonfinale hier auf dieser schönen Insel stattfinden hat können. Die Vorzeichen für ein reibungsloses Gelingen waren nicht die Besten. Aber alle Beteiligten haben sich grosse Mühe gegeben. Daher mein Dank an die Regierung in Indonesien inklusive der lokalen Behörden für ihr Entgegenkommen, sowie an die WorldSBK-Verantwortlichen für ihre Anstrengungen, allen eine möglichst einfache Reise hierher zu organisieren. Ich freue mich schon auf unsere Rückkehr nach Lombok im nächsten Jahr. Bis dahin wird hoffentlich weiter fleissig an der endgültigen Fertigstellung dieser schönen Rennstrecke gearbeitet. Ansonsten hat der Ablauf gut funktioniert und die einmaligen indonesischen Fans haben es sich allemal verdient, in ihrem Land mehr Motorradrennen einer Weltmeisterschaft zu sehen."

"Ich werde in den Wintermonaten noch härter an mir arbeiten, damit ich nächstes Jahr die Titelverteidigung optimal vorbereitet in Angriff nehmen kann. Das ist nicht nur meine persönliche Zielsetzung, sondern das haben wir uns mit der Vertragsverlängerung fest vorgenommen. Es wird aber bestimmt kein Kinderspiel, zumal ab der nächsten Saison auch deutliche Änderungen in Kraft treten, was das technische Reglement angeht. Ich bin mir aber sicher, dass Ten Kate hart daran arbeiten wird, die Yamaha R6 bestmöglich vorzubereiten, damit wir mit diesem Motorrad weiterhin konkurrenzfähig sind. Im Moment weiss aber noch niemand, wie die Konkurrenz dann tatsächlich sein wird, wenn einige neue Hersteller diese Meisterschaft bereichern werden. Hoffentlich gelingt es den Serienbetreibern eine ausgeglichene Balanceregel zu erstellen, damit alle Motorräder in etwa die gleiche Leistung haben. Abschliessend möchte ich noch meinem Markenkollegen Toprak Razgatlioglu zur WM-Krone gratulieren. Absolut fantastisch, was er dieses Jahr geleistet. Respekt und Anerkennung, ein würdiger neuer Superbike-Weltmeister – herzlichen Glückwunsch Toprak!"

#IDNWorldSBK - WorldSSP Rennen (19 Runden):
1 Jules CLUZEL / FRA / GMT94 Yamaha / Yamaha YZF R6 / 30´57.804
2 Niki TUULI / FIN / MV Agusta Corse CLIENTI / MV Agusta F3 675 / +0.419
3 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / +0.640

WorldSSP Stand:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 417

2 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 383
3 Manuel GONZALES / SPA / Yamaha / 286