DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210622Navarra_7460x900.jpg

2021/08/19 - FIM Supersport World Championship: Navarra Round / Vorschau

Nächste Station in WSSP: Navarra - erneut fast Neuland

Nach einem starken dritten Rang am vergangenen Sonntag mit dem MotoE™ Bike in Spielberg freut sich der routinierte 30-jährige Dominique Aegerter nicht nur auf die Rückkehr auf seine Supersport-Rennmaschine, sondern er will auch dort weitermachen, wo er beim letzten WorldSSP-Event in Tschechien aufgehört hatte.

Nach dem Debütrennen der FIM Supersport World Championship vor zwei Wochen in Most schlägt die Serie ihre Zelte erneut auf unbekanntem Territorium auf. Der Circuito de Navarra im Nordwesten Spaniens ist wie die WM-Runde in Tschechien ebenso sehr kurzfristig in den Kalender aufgenommen worden.

Dominique Aegerter und sein niederländisches Supersport-Team Ten Kate Yamaha Racing hatten vor zwei Monaten die Gelegenheit, den kurvenreichen 3,9 Kilometer langen Rundkurs in Nordwesten Spaniens kennenzulernen. Ein zweitägiger Test brachte erste Erkenntnisse und wertvolle Informationen. Aegerter kommt als WM-Führender zum sechsten Saisonmeeting der Serie.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6):

"Mit dem bevorstehenden Rennwochenende in Navarra geht für mich ein hektischer Monat zu Ende. Drei Rennen in Folge sind ziemlich anstrengend. Aber als Profi muss man damit umgehen können. Wie immer freue ich mich auf das Wiedersehen mit den Jungs des Ten Kate Teams. Wir sind längst zu einer Familie zusammengewachsen. Das ist aber mit meinem MotoE-Team nicht anders. Obwohl es jedes Mal eine gewisse Umstellung ist, bin ich froh wieder mit der Yamaha R6 fahren zu können. Ich freue mich also in jeder Hinsicht auf Navarra."

"Ich bin dem Team immer noch sehr dankbar, dass wir in unserer Sommerpause die Gelegenheit genutzt und an dem Test in Navarra teilgenommen haben. Wir waren zwei Tage hier, auf einer Strecke, die bis dahin komplett neu war für uns. Die Strecke ist sehr speziell. Vor allem, weil es viele Bodenwellen und für meinem Geschmack zu viele langsame Kurven gibt. Im Verlauf einer Runde brauchen wir nicht weniger als sechs Mal den ersten Gang. Nichtsdestotrotz habe ich schnell ein gutes Gefühl für die Strecke entwickelt und ich war auch sehr flott unterwegs an diesen zwei Tagen. Daher hoffe ich, dass wir so weitermachen können wie bisher."

"Zunächst gilt es also den Fokus auf die freien Trainings am Freitag zu legen, um schnellstens ein gutes Setup zu erarbeiten, sowie die Reifensituation zu verstehen und eine passende Übersetzung zu finden. Für die Superpole ist das Ziel wieder einen Startplatz in der ersten Reihe einzufahren, oder zumindest in Reihe zwei zu landen. Dann sollten wir für die Rennen gut aufgestellt sein. Zuletzt hoffe ich auf schönes Wetter an diesem Wochenende, wenn möglich nicht unbedingt mit Temperaturen bis zu 45 Grad, was im Hochsommer Spaniens keine Seltenheit ist. Wie auch immer, ich bin fühle mich in bester Verfassung und bin voll motiviert wie immer."

Dominique AEGERTER’s Profil:
Alter: 30 (geboren am 30. September 1990)
Beruf: Rennfahrer
Wohnort: Rohrbach (Schweiz)
Größe: 174 cm
Gewicht: 69 kg
Motorrad: Yamaha YZF R6
Startnummer: 77

Erster Grand Prix: 2006 Portugal, 125ccm
Erste Grand Prix Pole-Position: 2014 Deutschland, Moto2™
Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: 2014 Holland, Moto2™
Erstes Grand Prix Podium: 2011™ Valencia, Moto2™
Erster Grand Prix Sieg: 2014 Deutschland, Moto2™
Grand Prix Siege: 1
Grand Prix Podiums: 7
Grand Prix Pole-Position: 1
Grand Prix Schnellste Rennrunde: 1
Grand Prix Starts (insgesamt): 220 (52 in 125 ccm / 168 in Moto2™)
WorldSSP Rennen: 10
WorldSSP Siege: 6
WorldSSP Podiums: 7
WorldSSP Pole-Positions: 2

Dominique AEGERTER’s Karriere:
2006: 125 ccm Weltmeisterschaft - 2 Starts (0 Punkte)
2007: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 23. (7 Punkte)
2008: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 16. (45 Punkte)
2009: 125 ccm Weltmeisterschaft - Gesamt 13. (70,5 Punkte)
2010: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 15. (74 Punkte)
2011: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (94 Punkte)
2012: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 8. (114 Punkte)
2013: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (158 Punkte)
2014: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 5. (172 Punkte)
2015: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (62 Punkte)
2016: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (61 Punkte)
2017: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 12. (88 Punkte)
2018: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 17. (47 Punkte)
2019: Moto2™ Weltmeisterschaft - Gesamt 22. (19 Punkte)
2020: MotoE™ World Cup - Gesamt 3. (97 Punkte)

#NavarraWorldSBK - WorldSSP Zeitplan (MESZ):
Freitag, 20. August: 11:25 - 12:10 FP1
Freitag, 20. August: 16:00 - 16:45 FP2
Samstag, 21. August: 10:25 - 10:45 Superpole
Samstag, 21. August: 15:15 Rennen 1 (20 Runden - 78.660 km)
Sonntag, 21. August: 09:25 - 09:40 Warm-Up
Sonntag, 21. August: 12:30 Rennen 2 (20 Runden - 78.660 km)

Streckendaten Navarra:
Länge: 3.933 Meter
Rechtskurven: 9
Linkskurven: 6
Pole-Position: links

#WorldSSP Stand:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 207

2 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 170
3 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki / 137
4 Manuel GONZALES / SPA / Yamaha / 120
5 Luca BERNARDI / RSM / Yamaha / 118
6 Jules CLUZEL / FRA / Yamaha / 100
7 Randy KRUMMENACHER / SWI / Yamaha / 67
8 Federico CARICASULO / ITA / Yamaha / 60
9 Can ÖNCÜ / TUR / Kawasaki / 58
10 Raffaele De ROSA / ITA / Kawasaki / 56
11 Hannes SOOMER / EST / Yamaha / 47
12 Niki TUULI / FIN / MV Agusta / 43
13 Marc ALCOBA / SPA / Yamaha / 40
14 Christoffer BERGMANN / SWE / Yamaha / 34
15 Kevin MANFREDI / ITA / Yamaha / 22